Auf ein Bier GamesPodcast tracks on Soundclound

#andre-peschke

  • Runde #210: Die Folge über‘s Futtern
    Auf ein Bier GamesPodcast
    01:59:58
    13,177

    In der heutigen Zeit soll man ja bewusster essen. Entsprechend haben wir uns mal Gedanken über das Essen in Spielen gemacht, anstatt uns nur stumpf die Backen vollzustopfen: Zum Beispiel darüber, woher die Hierarchien der Nahrungsmittel in Spielen herrühren. Wie Essen nicht erst seit Hannibal Lecters Zeiten benutzt wird, um Figuren und Zeitepochen zu charakterisieren. Und auch darüber, welche sozialen Funktionen und Statussignale dem Essen innewohnen, die sich Spiele in Erzählung und Design zunutze machen können. Timecodes: 00:00 - Einleitung 07:57 - Gutes Essen und seine soziale Funktion 17:10 - Essen als Craftingsystem, als Heilitem und seine Hierarchie 29:28 - Als atmosphärisches Stilmittel, als Statusmerkmal und im Horror 41:31 - Als Chance für Storytelling und seine Darstellungsformen in Spielen 01:06:35 - Als Minispiel und Lifestyle- Merkmal 01:31:56 - In Survival- Spielen 01:47:49 - Als Level, in mobile games und sonstige Kuriositäten

  • Live in Hamburg 2019
    Auf ein Bier GamesPodcast
    02:24:16
    9,510

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, am 26. Februar 2019 wurde Podcast-Geschichte geschrieben. An diesem Abend nämlich traten wir live in Hamburg auf, brannten Tischfeuerwerke und Nebelschwaden ab (André), tanzten den Fortnite-Tanz (Sebbe) und wurden darüber aufgeklärt, warum „teabagging“ eigentlich „teabagging“ heißt (Jochen). Den von unserem tapferen Cutter Lars in mehreren Tagen aufwändig nachbearbeiteten Audio-Mitschnitt wollen wir euch natürlich ebenso wenig vorenthalten wie das von André in mühevoller Kleinarbeit zusammengestellte Highlight-Video mit Backstage-Szenen. Und seinen Ankündigungstrailer auch nicht! Was das alles kostet? Überhaupt nichts – außer, es ist euch etwas wert. Denn nach eurem Feedback (vielen Dank dafür!) haben wir uns entschlossen, das komplette Material kostenlos unter dem Motto „Zahl, was du willst“ zu veröffentlichen. Wer unsere Zeit mit Auftritt, Anfahrt, Schnitt und Nachbearbeitung honorieren möchte, kann das tun. Wer nicht möchte, der muss auch nicht. Folgende „Zahl, was du willst“-Möglichkeiten stehen euch auf Wunsch zur Verfügung:, - Ihr erhöht einfach für einen Monat euer Abo bei Patreon oder Steady um den gewünschten Betrag. Das geht mit wenigen Klicks und lässt sich genau so schnell, einfach und unbürokratisch wieder zurücksetzen, wenn der Monat rum ist - Ihr lasst uns einen euch angemessen erscheinenden Betrag via Paypal an die Email-Adresse [email protected] zukommen (ihr erhaltet KEINE Rechnung via Paypal) - Ihr lasst uns einen euch fair erscheinenden Betrag per Banküberweisung an folgende IBAN zukommen: DE58508700050025290800 (ihr erhaltet KEINE Rechnung via Überweisung) Was euch fair, angemessen und Co. erscheint, das überlassen wir euch. Es heißt ja nicht umsonst „zahl, was du willst“ ;-) Hier geht‘s zur Einstimmung zum großen Reveal-Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=Wd9X9eDTL98 Download des Trailers: https://drive.google.com/open?id=1pB2g5_8wWwl0dWHnpA0PUVbaf3gCERHJ Und hier gibt‘s die Highlights des Abends im Video: https://www.youtube.com/watch?v=gszmzWhUVg8 Download des Videos: https://drive.google.com/open?id=17Kkstev8qeBsWLJfPvzjI-wA4Vah5chD Wir wünschen euch viel Spaß mit dem „Schicksalsabend“ und würden uns sehr freuen, wenn er euch ein paar Euro wert wäre. Wenn nicht, dann haben wir euch natürlich trotzdem lieb. André, Jochen & Sebastian Timecodes: 00:00 - Anmoderation 23:25 - Erste Hälfte 01:18:56 - Zweite Hälfte

  • Weltherrschaft: Alles live
    Auf ein Bier GamesPodcast
    59:39
    11,330

    Meine Damen und Herren, drei Monate sind seit dem letzten Update von der Weltherrschaft ins Land gezogen, aber tatenlos waren wir keineswegs. Von „Gid Gud“ und „Heft in die Hand“ sind inzwischen die Pilotfolgen erschienen, Dom arbeitet fleißig an Strategie-Besprechungen und endlich – endlich! - können wir euch auch am Mitschnitt unseres mindestens legendären zweiten Live-Auftritts teilhaben lassen, wo Sebbe den Fortnite tanzte. Alle Details dazu und was uns in den letzten Monaten sonst noch so alles auf Trab gehalten hat, erfahrt ihr in der folgenden Stunde. Unterstützer des Podcasts können übrigens schon jetzt sofort die Liveaufzeichnung anhören. Alles Weitere in diesem Podcast oder hier: http://www.gamespodcast.de/2019/04/11/live-in-hamburg-2019/ Wer noch kein Unterstützer ist, kann diesem Zustand unter www.gamespodcast.de/abo ein Ende bereiten oder alternativ bis Sonntag warten, dann erscheint der Live-Mitschnitt für alle. Einstweilen viel Vergnügen bei der Weltherrschaft, André & Jochen Timecodes: 01:48 - Weltherrschaft muss aufholen- warum es die lange Pause gab, Git Gud und Doms Strategie- Wertschätzungen 08:16 - Live- Mitschnitt 27:17 - Langfristige Ziele, Marketing, Merchandising und der Podcastpreis 2019 52:22 - Hörerstammtische 56:25 - Das liebe Geld

  • Runde #209: Die Inseln des Schreckens 2
    Auf ein Bier GamesPodcast
    01:46:15
    15,658

    Meine Damen und Herren, normale Menschen sprechen gelegentlich darüber, welche Spiele sie auf eine einsame Insel mitnehmen würden. Aber wir sind ja bekanntlich keine normalen Menschen. Also sprechen wir darüber, welche Spiele wir auf eine grauenvolle, wahnwitzige, mit allen boshaften Wassern gewaschene Schreckensinsel mitnehmen würden, wenn uns jemand dazu zwänge. Zum Beispiel ihr (ja, ihr!), denn euch haben wir im Vorfeld dieser Folge gefragt, welche Schreckensinseln ihr uns an den Hals wünschen würdet. Und meine Güte, ihr habt nicht enttäuscht! Kommt also mit in die Karibik (traumhaft um diese Jahreszeit, heißt es), schlürft einen Cocktail mit Schirmchen drin und lasst es euch gut gehen, während wir versuchen, dem Tod von der Schippe zu springen, und Sebastian beim Flug zur Südseesonne die Flügel unter den Armen wegschmelzen. Viel Spaß! P.S. Die erste Folge mit den Inseln des Schreckens findet ihr hier: https://www.gamespodcast.de/2017/10/08/runde-131-inseln-des-schreckens/ Timecodes: 00:00 - Einleitung 13:58 - Die 24bit- Insel 29:44 - Die Streaming- Insel 41:02 - Die Insel der Spielserie 53:43 - Die Insel der Häme 01:06:36 - Die Insel des Ohrwurms 01:19:53 - Die Insel der Monster und Traumfrauen 01:32:13 - Die Spielwelt- Insel

  • Runde #208: Wird ab jetzt gestreamt? Frontbericht von der GDC (ft. Ralf Adam)
    Auf ein Bier GamesPodcast
    02:23:10
    17,181

    Meine Damen und Herren, der Streaming-Hype geht um, seit Google während der diesjährigen Game Developers Conference in San Francisco seinen neuen Service „Stadia“ vorgestellt hat, der noch in diesem Jahr dafür sorgen soll, dass aktuelle Triple-A-Grafikschleudern auf jedem dahergelaufenen Handy, jedem abgestandenen Tablett und jedem hüftkranken Laptop laufen – in maximalen Details und innerhalb von Sekunden und beinahe quasi ganz, also fast ohne Latenz. Klingt zu gut, um wahr zu sein? Ist es wahrscheinlich auch, wie Produzent Ralf Adam berichtet, der live San Francisco vor Ort war und jede Menge interessante Entwicklerperspektiven und -Einblicke mitgebracht hat, die es sonst nirgends zu hören (oder lesen) gibt. Darüber hinaus plaudern wir über Geschichte und Stellenwert der größten Entwicklerkonferenz der Welt und werfen einen Blick auf andere Neuankündigungen. Zum Beispiel Vampire Bloodlines 2. Viel Spaß! Timecodes: 00:00 - Einführung 05:35 - Die GDC: Was ist das, warum ist das und für wen ist das? 44:06 - google Stadia wurde angekündigt- aber warum gerade jetzt und was bedeutet das für die Branche? 01:50:11 - Was sonst noch auf der GDC los war 02:02:50 - Der Epic Store, Nintendo Nindies und Vampire Bloodlines 2

  • Super Mario Bros.: The Lost Levels
    Auf ein Bier GamesPodcast
    01:15:38
    14,960

    Was macht schwere Spiele eigentlich so faszinierend – und bisweilen frustrierend? Diesen Fragen gehen Nina Kiel und Dennis Kogel ab sofort in ihrem neuen Format „Git Gud“ nach und nehmen dabei nicht nur das Medium, sondern in einem knallharten Wettbewerb auch ihre individuellen Kompetenzen unter die Lupe. Timecodes: 00:00 - Einführung: Zum Format, Super Mario Bros. Lost Levels und der Aufgabe 10:00 - Erlebnisbericht 27:21 - Wie erzeugt Lost Levels seinen Schwierigkeitsgrad? 50:41 - Frust 01:10:23 - Fazit

  • Runde #207: Ratlos in Trüberbrook
    Auf ein Bier GamesPodcast
    01:39:44
    15,476

    Meine Damen und Herren, was ist gleich viermal für den Deutschen Computerspielpreis nominiert und gehört zu den schwächsten Spielen, die Sebastian und Jochen in den letzten Jahren gespielt haben? Die Antwort lautet Trüberbrook, ein klassisches Point&Klick-Adventure, das den Charme von Lucas Arts und Serien wie Twin Peaks einfangen will – mit der Betonung auf „will“. Denn hinter der grandiosen Optik im Puppenhausstil und den ausgezeichneten Sprechern (u.a. Nora Tschirner und Jan Böhmermann) steckt ein bemerkenswert verunglücktes Spiel – sowohl mechanisch als auch erzählerisch. Das soll uns freilich nicht daran hindern, bei dieser Gelegenheit auch ein wenig über Adventures im Allgemeinen zu sprechen. Und über die Zukunft dieses Genres, das schon öfter totgesagt wurde als das Dodo. Viel Vergnügen! Timecodes: 00:00 - Einleitung 03:47 - Trüberbook: Entstehungsgeschichte, Studio und Technik 17:27 - Prämisse, vertonung, Gameplay und Rätseldesign 45:50 - Komfortfunktionen, die keine sind, Erzählung, Charakterzeichnung und die DCP- Nominierungen 01:10:31 - Verschenktes Potenzial und Point & Click- Adventures heute 01:33:09 - Wertschätzung

  • Heft in die Hand: Die ASM (ft. Christian Schmidt)
    Auf ein Bier GamesPodcast
    01:53:39
    14,353

    Meine Damen und Herren, ich freue mich außerordentlich, zusammen mit Christian Schmidt von Stay Forever dieses neue Format anzukündigen. In „Heft in die Hand“ nehmen Christian und ich ein historisches Spiele-Magazin in die Hand, wälzen alte Ausgaben, sezieren Testberichte und wollen eine Antwort auf die Frage finden, was in den Augen der Redakteure ein gutes Spiel auszeichnet – und wie sich dieser Qualitätsstandard im Laufe der Jahrzehnte verändert hat. Nebenbei werfen wir natürlich auch mehr als nur einen Seitenblick auf die Eigen- und Besonderheiten der jeweiligen Magazine. Den Auftakt macht der Aktuelle Software Markt, kurz ASM, das erste Spiele-Magazin, das Klein-Christian und Klein-Jochen je gelesen haben. Unsere erste Liebe sozusagen. https://www.kultboy.com/ASM-Zeitschrift/2/ Wer in den besprochen ASM-Ausgaben mit- oder nachblättern will, der findet auf den beiden folgenden Seiten die passenden PDFs: Jahrgang 1991 (hier insbesondere die Ausgaben 05/91 und 06/91): http://www.kultmags.com/mags.php?folder=QVNNLzE5OTE= Jahrgang 1992 (hier insbesondere die Ausgabe 01/92): http://www.kultmags.com/mags.php?folder=QVNNLzE5OTI= Bitte beachtet: Da es sich bei diesem Format um eine Kooperation mit Stay Forever handelt und Christian und ich uns die Arbeit teilen, wird die Folge natürlich auch bei den geschätzten Kollegen erscheinen. Bitte beachtet außerdem: Da in diesem Format sehr viel Arbeit und Recherche steckt, erscheint es ausdrücklich nicht monatlich, sondern „when it‘s done“. Lob, Kritik, Fragen und Feedback werden im Forum wie immer gerne entgegen genommen. Wie immer gilt: Die Pilotfolge ist für alle Hörerinnen und Hörer kostenlos, weitere Episoden bleiben Unterstützern ab 5€ vorbehalten. Wer noch kein Unterstützer ist, kann das jederzeit auf www.gamespodcast.de/abo ändern. Wir würden uns sehr freuen! Jetzt aber viel Freude mit der ersten Ausgabe von „Heft in die Hand“! Timecodes: 00:00 - Einleitung: Zum Format und der ASM 10:18 - Aufbau, Zielgruppe und Titelseite 24:02 - Wertungssystem 41:27 - Die ASM in Reinform: Test zu Final Match Tennis und das Gefühl, dazu zu gehören 01:17:17 - Zwischen gutem Stil, Gefälligkeiten und der Vollkatastrophe 01:44:10 - Fazit

  • Runde #206: Sexuelle Gewalt & Steam
    Auf ein Bier GamesPodcast
    01:27:26
    16,311

    Nicht nur THQ Nordic hat sich in letzter Zeit ein Ei gelegt, auch PC-Distributions-Primus Steam sorgte für Schlagzeilen: Ein Spiel namens „Rape Day“ versprach dort die Möglichkeit einen vergewaltigenden Psychopathen zu spielen und Valve nahm sich alle Zeit der Welt zu überlegen, ob man so ein Spiel nun auf der eigenen Plattform haben will oder nicht. Die Antwort lautete zwar „nein“, die Begründung jedoch war alles andere als geeignet die Wogen zu glätten. Wir nehmen den Vorfall zum Anlass um mit Nina und Wolfgang über Steams eigenartige Politik zu diskutieren, über den Umgang mit sexueller Gewalt in Computerspielen und anderen Medien, sowie über die verschiedenen Gründe, warum Mord und Totschlag eigentlich so viel salonfähiger sind. Timecodes: 00:00 - Einleitung: Worum es geht und Steams Umgang mit der Situation 18:27 - Warum Rape Day auf Steam nichts verloren hat und zur Bedeutung sexueller Gewalt 43:46 - Sexuelle Gewalt im Kontext von Marketing und zur Legitimation von Gewalt 01:02:24 - Thematisierung von Vergewaltigung im Medium Spiel und der Kampf um Aufmerksamkeit Verweise zu in der Folge erwähnten Medien: Zur Weigerung von Zahlungsdienstleistern pornografische Inhalte zuzulassen: https://www.gamespodcast.de/2018/07/16/pornographie-und-crowdfunding/ Die erwähnte Kolumne von Wolfgang zur USK-(Nicht-)Freigabe von „Gal Gun 2“: https://www.gamespodcast.de/2018/03/14/wortreich_sex/ Das von Andre erwähnte Buch „Ethics in the Virtual World“: https://www.amazon.de/Ethics-Virtual-World-Morality-Psychology-ebook-dp-B00NHSH2PI/dp/B00NHSH2PI/ref=mt_kindle?_encoding=UTF8&me=&qid= Weil uns neulich ein paar von euch wunderbaren Menschen erneut nach unserem Amazon-Affiliat-Link gefragt haben: http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect-home?tag=aufeinbier-21&site=home

  • Runde #205: Und dann drucken die ein Spiele-Magazin!
    Auf ein Bier GamesPodcast
    01:39:26
    17,246

    Liebe Freunde, in diesem Podcast widmen wir uns einem Projekt, das ein wenig wirkt, als würde der Jurassic Park gebaut, während die kataklyptische Aschwolke noch den Himmel bedeckt. Denn da bringen ein paar Leute tatsächlich seit ein paar Jahren ein neues, gedrucktes Spielemagazin heraus. Und das tun sie auch nocht mit Verlust! Wir haben uns, nachdem wir auf das Gain Magazin gestoßen sind, sofort ein paar Ausgaben angeschaut und ein Gespräch mit den Machern aufgezeichnet. Heute unterhalten sich Jochen und Sebastian also mit dem Herausgeber Michael Hejzner (https://twitter.com/michal_hejzner) sowie dem André Olbrich (https://twitter.com/dantierre), dem Chefredakteur des Magazins. Wir wollen dabei herausfinden, was sie dazu antreibt, heutzutage noch ein gedrucktes Spielemagazin zu veröffentlichen, wie sie es positionieren und finanzieren und welche Kompromisse sie dabei eingehen. Da wäre etwa die Tatsache, dass die Autoren der Texte derzeit noch keine Bezahlung erhalten. Und freilich üben wir auch Manöverkritik. Wir beobachten, entdecken, kritisieren und loben. Als altgediente Print-Redakteure war es für uns äußerst spannend und unterhaltsam, das Gain Magazin sowie seine Macher mal einem prüfenden Blick zu unterziehen. Wenn ihr das auch machen wollt, haben wir nachfolgend auch eine Leseprobe aus dem Heft 7 in PDF-Form vorbereitet: http://www.gamespodcast.de/wp-content/uploads/2019/03/Leseprobe-Ausgabe7.pdf Wir wünschen euch viel Spaß beim Zuhören! Timecodes: 00:00 - Einführung 07:39 - Die Gain: Ursprünge, Finanzierung und Marketing 28:52 - Inhaltliches und Positionierung auf dem Markt 54:48 - Design, Layout und Arbeitsorganisation 01:21:31 - Fazit und Zukunft des Projekts